Bereiche

Navigation

Inhalt

Kirchen

Kirche St. Marien

Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Pirna ist die dreischiffige, spätgotische Hallenkirche St. Marien. Mit einer Turmhöhe von 60 Metern und einer Grundfläche von 35 mal 60 Metern ist sie die drittgrößte Kirche in Sachsen.

mehr

Klosterkirche St. Heinrich

Um 1300 gründeten Dominikanermönche von ihrem Leipziger Mutterkloster aus eine Niederlassung in Pirna. Die Kirche wurde als Saalbau errichtet, aber um 1400 erweitert. Es entstand eine zweischiffige Hallenkirche mit seltenen Wand- und Gewölbemalereien. Das äußere Erscheinungsbild ist seit dem 15. Jahrhundert nahezu original erhalten.

mehr

Kirche St. Kunigunde

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts zog die industrielle Entwicklung im oberen Elbtal auch katholische Christen nach Pirna.
 
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts lies die katholische Gemeinde die heutige Kirche vom Oberlandesbaumeister C. A. Canzler entwerfen. Bestehend aus Kirche, Pfarr- und Schulhaus gestaltete er die gesamte Baugruppe einheitlich im Stil der frühen Neugotik.
mehr

Informationen

TSP

TSP

 

TouristService im Canaletto-Haus

Am Markt 7 (Canaletto-Haus)
01796 Pirna
Tel. 03501 556446 (Ticketservice)
Tel. 03501 556447
Fax 03501 556449
Kontakt
 

Öffnungszeiten

Mo-Fr 9–18 Uhr
Sa 9.30–13 Uhr

Ostern bis Oktober
Mo-Fr 9–18 Uhr
Sa 9.30–14 Uhr
So 11–14 Uhr

 

Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel

ServiceQuali Gütelsiegel